Verleihservice

Bequem aus der Apotheke für Sie

Für Ihr Baby gibt es in den ersten Lebensmonaten keine gesündere Nahrung als die Muttermilch – sie enthält alle lebenswichtigen Nährstoffe, ist keimfrei und richtig temperiert. Die in der Muttermilch vorhandenen Abwehrstoffe geben dem Baby den notwendigen Schutz vor Krankheiten und Allergien.

Milchpumpen sind eine wertvolle Hilfe, wenn Sie zu wenig oder zu viel Muttermilch produzieren, die Brustwarzen empfindlich oder wund sind oder Mutter und Kind vorübergehend getrennt sind.

Wir verleihen an Sie:

Digitale Babywaagen:

Kaution: 50,00 €

Ausleihgebühr: 12,00 € für einen Monat

Elektrische Milchpumpen (Medela Symphony):

Für den Verleih von Milchpumpen benötigen wir:

100,00 € Kaution

Personalausweis bzw. Pass eines Landes

Vom Kunden zu zahlen:

Reinigungsgebühr: 5,00 €, einmalig, kann nach der Rückgabe mit der Kaution verrechnet werden

Bei Vorlage eines Privatrezeptes oder ohne Rezept:

Miete: 1,50 € pro Tag

und die Kosten für das Zubehörsets

 

Kassenrezept:

Rezept ist generell von der Zuzahlung befreit

Was auf dem Rezept stehen muss:

Intervallmilchpumpe mit Zubehörset und die Diagnose!

Der Abrechnungszeitraum ist immer 28 Tage. Ausnahme: es ist ein kürzerer Zeitraum angegeben, dann gilt dieser.

Wir beraten Sie gerne zu Milchpumpen und des Zubehörs.

Angebote

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe – Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).